29 Tage

29 Mentaltrainings-Einheiten

für Dranbleiber, Ernstmeiner, Macher, Finisher – Business, Sport oder Projekte, die genau das von dir brauchen.

Mach mit – halte durch!

29 Tage mentale Action – und du hast eine andere Konstitution.

Mental und – je nach deinem Projekt – auch körperlich…

Für nur 29,- Euro netto (zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer)

Mind-Work ist die Hauptarbeit für deine Ziele 

und zwar IMMER!

Jemals schon ein Projekt gestartet und dann… ist irgendwie dauernd was dazwischen gekommen?

Du hast angefangen mit Sport – bis dich dein Alltag eingeholt hat…

Fast fertig – und dann wurdest du krank…

Du bist super unterwegs, die Energie, die am Anfang da war – ist irgendwie weg…

Erfolg? Naja, nicht ganz das ursprüngliche Ziel erreicht, aber – ist trotzdem ganz ok…

Da bist du nun.

Yep, mehr Kunden.

Und weniger Kilos.

Und endlich den Halbmarathon.

Oder die Sprache bis zum Sommerurlaub.

Wenigstens täglich mal ein bisschen was für mich tun.

Und du merkst, es geht – aber zäh. Du brauchst noch was. Weil, irgendwie ist es nicht mehr so einfach, alles unter den berühmten Hut zu bringen.

Egal, ob du sportliche Ziele in deinem Business oder in deinem Privatleben hast – dein Hirn und dein Mind machen anfangs gut mit, zeigen erste Erfolge – und dann kommt die Zeit, in der es anstrengend wird.

Wir reden hier noch gar nicht von Weltmeistern, High Performern und Spitzenleuten in Sport, Kunst, Wirtschaft. Wir reden hier von dir.

Von Menschen, die merken: ich muss was tun. Und zwar rasch!

Mind, Hirn & Co.

Was ist denn nun „Mentale Arbeit“?

Mentale Arbeit!

Wer hat denn dafür schon Zeit?

Und was genau wird denn da „gearbeitet“?

Ich sag dir was: Dein Hirn (der bewusste Teil davon) ist untertags so für dich im Einsatz, dass du deine To-Do Liste abarbeitest, deine ganz alltäglichen Dinge geregelt bekommst und das ausführst, was du dir vorgenommen hast.

 

Dein Mind hingegen, der ist absolut IMMER im Einsatz. 24/7. Und der ist schnell, sehr schnell.

Gleichzeitig sucht sich dein Mind das Bekannte aus, weil das weniger Aufwand ist. Und weil da die Erfahrung ist, dass du das schaffst.

Und das sagen TeilnehmerInnen von Projekt 29!

„Einfach zu machen und wirklich das eigene Projekt zu starten ist eine Sache! Eine ganz andere Sache ist es am Projekt dranzubleiben! Da kommt dann schnell mal der Alltag dazwischen und die Energie fehlt vermeintlich dem Neuen die nötige Aufmerksamkeit zu widmen, um durchzuziehen bis man am Ziel ist.
Und genau dabei hilft mir Projekt 29. Täglich den Fokus immer wieder auf mein Projekt zu richten. Täglich am eignen Mindset zu arbeiten bis das Ziel erreicht ist. Einfach nur herrlich und so zufriedenstellend. Danke Petra, für deine grandiose Arbeit und die vielen inspirierende Impulse
 
Kerstin Wemheuer, GF infinitas
 
 
Jetzt muss ich mich auch mal bedanken, liebe Petra R. Lehner! Du hast soviel in Bewegung gesetzt bei mir, schon im Sommer mit dem miracle Summer und jetzt mit Projekt 29! Ich habe es echt geschafft, und werde es weiter schaffen, an der Sprache dran zu bleiben und meine Meditation und Ernährung weiter zu machen!!! Du hast so eine tolle, warme und herzliche Art einen diese wirklich wichtige Mindwork klar zu machen! 👍🏻👍🏻🤩🎉🍾
 
Svenja Jakob, Medical Park Bad Feilnbach & Press the button Studio Rosenheim
 

Es ist nun schon wieder einige Tage her, seit das P29! – offiziell – beendet ist.Es war eine sehr intensive und bereichernde Zeit. Meine Tage wurden wirklich von permanenten Gedanken – sehr professionell, ehrlich und auf Augenhöhe von dir angeleitet – intensiv begleitet. Deine Präsenz, sei es über das tägliche Video oder auch mit Inputs und positiven Gedanken in der WhatsApp-Gruppe (bei Anna), war für mich sehr spürbar, stützend, inspirierend, motivierend und wertvoll.Ich danke dir ganz herzlich – für die Tools, das Aktivieren meines Minds und deine erfrischende und authentische Art.
Daniela Grella, Coaching. Resilienz. Rituale.

Projekt 29!

Das Projekt 29! ist ein mentales Training.

29 Tage lang hältst du durch.

Du bekommst 29 kleine Einheiten – maximal 3 Minuten lang.

Und du ziehst DEIN Projekt durch.

Fundiert und erprobt.

Mit mir (wer ich bin, findest du ein Stückchen weiter unten…)

 

Achso: das Projekt 29! heißt deshalb so, weil es in einem Schaltjahr in dem einzigen Monat mit 29 Tagen online ging. Neurologisch gibt es unterschiedliche Zahlen, was die Wiederholungen anlangt, bis etwas zu einer Gewohnheit wird. Das hat den Hintergrund, dass es selbstverständlich unterschiedliche Kontexte gibt, unterschiedliche Vorerfahrungen und unterschiedliche Intensitäten der einzelnen Projekte. Sicher ist, dass, wenn du deine Sache mehr als drei Wochen lang durchziehst, du eine realistische Chance hast, dass du bemerkst, wie gut es dir tut, und dass du langsam in eine Gewohnheit übergehst. Also 29… ist eine ziemlich gute Zahl dafür!

Dein Gewinn:

Wenn du 29 Tage lang an deinem Wunschprojekt arbeitest, hast du eine komplett andere Konstitution. Mental und körperlich. Und natürlich bist du weitergekommen.

Dein weiterer Gewinn: du weißt auch, was dich bisher abbiegen ließ (Get together mit Schweinehund & Co.)

Der 3. Gewinn: du hast mentales Training kennen gelernt und weißt, was du ab jetzt für dich tun kannst.

*Du nimmst mit der Anmeldung die Datenschutzerklärung zur Kenntnis und gibst uns dein Einverständnis dazu, dass die von dir eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Wir verwenden deine Daten, um dir den Zugang zum Kurs zu ermöglichen. Wir werden dir im Anschluss an den Kurs wichtige Informationen und relevante Angebote mailen, die dir dabei helfen können, dich und dein Business weiter zu entwickeln. Du hast jederzeit die Möglichkeit, dich von diesen Emails mit nur einem Klick auch wieder abzumelden.

Deine Ziele/Projekte

Das Projekt 29! ist hervorragend geeignet, wenn du

  • endlich dein Buch schreiben willst
  • wieder Sport machen willst
  • im Sport höhere Ziele anstrebst
  • ein paar Kilos verlieren willst
  • das mit den Kunden und dem täglichen Dranbleiben endlich in den Griff bekommen willst
  • eine Sprache lernen willst
  • so eine tägliche Routine aufbauen möchtest
  • Meditieren willst, aber kontinuierlich

Noch mehr Teilnehmerstimmen zu Projekt 29!

Es fühlt sich nicht nur toll sondern einfach grossartig an. Diese Hochs und Tiefs im Kopf während diesen Monats waren sehr spannend. Ich habe sehr viel gelernt über mich selbst. Dass dies möglich wäre nur in 29 Tagen hätte ich nicht gedacht. Nicht nur das Projekt durchzuziehen. Wir haben ja auch alle an uns gearbeitet. Mal hat man es besser gemerkt, mal nicht. Aber im Nachhinein ist die Veränderung gross.
Ich fühle mich fantastisch und mache das Ganze gleich noch mal von vorne.
Nicole Lehmann, Hotel & Restaurant Moosegg, CH

Projekt 29 !
Fand die 29 Tage super. Kam so richtig in den Flow etwas regelmäßig durchzuziehen. Die Aufgaben waren toll und anspruchsvoll, um dies zu verankern. Manches ging leicht von der Hand – wenn man sich öfters mit etwas beschäftigt, fällts einem leichter.
Wir können stolz auf sein, dass wir so lange durchgehalten haben 🥂.
Vielen Dank für Projekt 29 !
Lisa T., Yolande-Sketch

PROJEKT 29
Ich kann es gar nicht in Worte fassen ich habe so viel geschafft beim denken 💭 und auch beim umsetzen ich habe wieder viele neue Ideen und es kommt mir vor als hätte ich eine Kur für meinen Kopf und Körper gemacht 🌸☀️💕😊
In der zweiten Woche habe ich zusätzlich noch eine Wellness Woche (Saftkur) gemacht wo ich auch noch 6 Kilo abgenommen habe 😳🤗🙃😄
Ich habe auch wieder zum laufen angefangen 🏃‍♀️🤩 ….
Ich bin einfach so dankbar das alles wäre ohne Projekt 29 nicht gegangen. Unser Restaurant läuft super 🍾🍾
Und es klappt so was von gut danke Petra R. Lehner morgen starten ich gleich wieder bei den 1 Tag
🌸🤗
Maria & Josef Steffner, Restaurant Mesnerhaus

Auch ich möchte Danke sagen!! ..fürs aus der Komfortzone holen ..fürs unterstützen ..fürs an die Hand nehmen zur nächsten Stufe! ..Step by Step, in Babyschritten! ..herausfordernd aber nie überfordernd 🙏🙏🙏Petra
..und für die vielen sonstigen Inputs! 😍🙏
..hab soo viel neues entdecken und vieles wiederentdeckten dürfen!! ..und da ich finde dass zum Verlassen der Komfortzone doch ziemlich viel Mut gehört .
Claudia Golbik-Ruffer, Vitalschmiede

Der Tag nach Projekt29!
Heute habe mich hingesetzt und reflektiert – das Projekt, mich, was vorher war, was kommen wird.
Ich hatte mich zuvor schon oft mit verschiedenen mentalen Themen befasst: Affirmationen, Glaubenssätze, Morgenseiten, Visualisieren. ABER immer nur so jedes für sich. Deshalb bin ich vermutlich auch nie über den entscheidenden Punkt hinausgekommen. Dank Projekt29! wurde alles zu einem schönen mentalen Puzzle zusammengefügt. Und nun habe ich es auch dank dir, liebe Petra R. Lehner, geschafft über diesen entscheidenden Punkt drüber zu kommen. Ich habe es geschafft, durchzuhalten, Rückschläge zu akzeptieren, Selbstzweifel zu überwinden und vor allem: mental zu wachsen und mental im Einklang zu sein. Mein Kopf und ich wir waren schon immer gute, wertschätzende Freunde und auch in meinem Beruf nutze ich viel mentale Kraft und Visualisierung und gebe dies an meine Schüler weiter. Aber nun sind wir als Team wirklich gut zusammengeschweißt und ich versteh nun auch seinen ausländischen Akzent, den ich früher manchmal nicht verstand 😁.
Christina-Maria Lang, Kunst-sinnig

Petra R. Lehner, … da hast Du was ganz tolles auf den Weg gebracht. Es beeindruckt mich, welche Wirkung diese Projekt auf mich hat. Eine Veränderung hat stattgefunden und es zieht Kreise. Mein Umfeld nimmt Veränderungen wahr. Ich bekomme Komplimente für Aussehen und Ratschläge … ich fühle mich wie aus einem Schlaf erwacht …. 😂Prinzessin halt 😂
Ich bin sehr sehr dankbar 🙏
… und freue mich auf alles was da noch kommt
Katja Freytag

Hi! Ich bin die Petra Lehner

… und ich zeig dir, wie du dein Ding endlich durchziehen kannst.

Das mache ich deshalb, weil ich das dauernd tue – mit Menschen, die ich begleite. Schon seit vielen Jahren arbeite ich mit SportlerInnen, ManagerInnen, GründerInnen und Menschen, die mehr wollen zusammen. Die haben eines mit mir gemeinsam: sie sind, was sie selbst und ihre Ziele anlangt, ziemlich ehrgeizig. Und sie kennen das, dass sie erstmal mit viel Aufwand etwas erreicht haben und dann irgendwie angestanden sind.
Kenne ich übrigens auch. Ziemlich gut. Deshalb weiß ich den Weg heraus.

Was ich schon alles gemacht habe?

Nun, ich war Orchestermusikerin, Dozentin, Therapeutin, Trainerin und bin jetzt noch immer Coach, Online-Unternehmerin, Mutter, Partnerin und hemmungslos neugierige Lernerin. Abgeschlossene Hochschulstudien: zwei. Abgeschlossene Ausbildungen – dicke Mappe mit diversen Zertifikaten irgendwo in meinem Office. Mit Menschen weit gekommen: Weltmeister, Europameister, Staatsmeister, vom Projektleiter zum Geschäftsführer und von der Angestellten zur Entrepreneurin. Alles dabei. Immer aufregend, spannend und wenn es „klick“ macht, weil der Mind total konform geht mit dem, was der Wunsch, der Traum, das Ziel war – das ist das Schönste auf der ganzen Welt für mich.